Jukuren

JKA Karate  | Shotokan Kyokai Berlin und Shotokan Kokai Lollar  (alt und jung trainieren zusammen) mit Naka Sensei, Shimizu Sensei in Tokyo, Japan 2016

Karate zur Gesunderhaltung und Fitness, zur Konzentrationsteigerung und Schulung des Selbstbewusstseins.

Karate ist ein Sport aber auch eine Selbstverteidigung.
Das gilt für alle Altersklassen.

Sport und Budo gehen im JKA Karate Hand in Hand. JKA Karate schaut nicht auf Sieg oder Niederlage. Es geht nur um die Vervollkommnung des Charakters. Das Finden des Herzens (Kokoro).
Ist man jung, will man sich vielleicht mit anderen messen. Das kann man im Training oder auf Wettkämpfen tun.
Wird man reifer, muss man seinem Selbst begegnen, um zu verstehen.

Deshalb ist unser Karate Budo.
Budo soll den Geist beherrschen, das Herz erfüllen und den Körper gesunderhalten.
Das nennt man die Einheit von Körper und Geist. Das Gleichgewicht soll gefunden werden.

Der Einstieg ins Karate ist nicht an Altersgrenzen gebunden. Karate kann in jedem Alter betrieben werden.
In Japan gibt es sogar in fortgeschrittenen Alter noch Wettkämpfe.

JKA Shotokan Karate – Training für Kinder

JKA Shotokan Karate – Training für Kinder

Das Training für Kinder erfordert speziell qualifizierte Trainer. Herr Schinck ist Magister der Erziehungswissenschaften, Herr Borsow Diplom Sportwissenschaftler und Herr Engel ist Sportlehrer an einem Gymnasium in Berlin. Herr Stein besitzt lange Erfahrungen im Training von Kindern und Jugendlichen. Alle unsere Trainer haben spezielle Schulungen beim Landes Sportbund Berlin absolviert und spezifische Lizenzen. Herr Uhlrich ist ein speziell für das Kindertraining geschulter Trainer.

Wir bieten Kindertraining ab 6 Jahren und von 3 – 5 Jahren an. Das Training unter 6 Jahren ist ein vorbereitenedes Training, das gleich dem Kindersport viele Aspekte der sportlichen Tätigkeiten einschließt, um auf das tiefergreifende Karatetrainig ab 6 Jahren vorzubereiten.

Inhalte des Trainings
Karate Training für Kinder lehrt Disziplin, entwickelt Koordination und Körperbeherrschung. Das Training verbessert die Konzentration, vermittelt Teamfähigkeit und stärkt das Selbstvertrauen. Im Karateclub lernen die Kids neue Freunde kennen, müssen sich aber auch damit auseinander setzen, mit fremden Kindern eine Gruppe zu bilden.

Kindertraining bedeutet jedoch vor allem Spiel und Spaß für die Kids!
Wir verpacken die Erwärmungs-, Koordinations- und Kräftigungsübungen oft in Spiele. Staffel- und Parkourläufe erhöhen die koordinativen Fähigkeiten und wirken motivierent.

 

Wir versuchen Karateübungen spielerisch einzuführen, lehren aber Diziplien und schulen die Konzentration.

Im Training erlehrnen die Kidds traditionelle Werte des Budo. Hilfsbereitschaft, Ausdauer, Selbstbehauptung und Selbstdiziplien sind solche Werte. Karate ni sente nashi. Im Karate wird nie zuerst Angegriffen. Ist einer der Leitsprüche des Karate. Karate ist nur zur Verteidigung, nie zum Angriff gedacht.

 

 

 

 

 

 

Im Training begegnen die Kinder der Fremdsprache Japanisch in den Begrifflichkeiten des Karate. Einige unserer Trainer haben Japanisch studiert. Grundlagen wie Aussprachen, Zahlwörter und verschiedene einfache Begriffe werden im Training vermittelt.
Das frühe Kennenlernen einer Fremdsprache kann sich förderlich auf das spätere Erlernen auch anderer Fremdsprachen als Japanisch auswirken.

Training Anfänger & Einsteiger

Karate kennt kein Alter und ist für jeden geeignet.

Man kann das Training mit jedem Alter starten.

Karate stärkt Körper und Geist.

Ziel des Trainings ist es eigene Ängste und Hemmnisse zu überwinden. Sich selbst zu erkennen hilft, sich gegen stärkere Kontrahenten behaupten zu können.  In unseren Gruppen sind Frauen wie Männer gleichstark vertreten.

Karate zur Gesunderhaltung und Selbstverteidigung

Karate dient manchen als Fitness und anderen als Ausgleichsport.
Neben der Gesunderhaltung kann es als Selbstverteidigung und Wettkampfsport ausgeführt werden.
Im traditionellen Karate ist der Start als Anfänger immer der gleiche. Man erlernt Grundtechniken und Grundfähigkeiten. Kraft, Ausdauer, Kondition und Koordination.

Karate und Wettkampf

Wettkämpfe und Prüfungen dienen als Indikator des individuellen Leistungsvermögens und Wissens.
Im traditionellen Karate werden Wettkämpfe in allen Altersklassen abgehalten. Es gibt jedoch keine Pflicht an solchen Vergleichen teilnehmen zu müssen. Gürtelprüfungen finden etwa alle 4 Monate statt. Der Trainer (Sensei) schlägt vor, wer zur Gürtelprüfung antreten sollte.

Kadertraining

Aus der Gruppe der Anfänger werden zukünftige Kaderathleten und Nachwuchstrainer schön früh gesichtet und gefördert.

Wiedereinsteiger ins Karate

Wir haben in unseren Gruppen viele Wiedereinsteiger aus allen Altersgruppen und aus allen Karatestilen.

Lange ausgesetzt?

Sie haben schon lange kein Karate trainiert und fragen Sich, ob Ihre Graduierung akzeptiert wird.
Sie brauchen nicht von vorn zu beginnen. Ihre Graduierung wird von uns anerkannt. Sie sollten jedoch selbst
darauf auchten, dass Sie vor neuen Prüfungen den alten Stand erreichen. Unsere Trainer stehen Ihnen dabei
stehts hilfreich zur Seite.

Anderer Karate-Stil trainiert?

Haben Sie einen anderen Stil trainiert, ist das kein Problem in unsere Gruppen einzusteigen.
Die Basis unsres Karate ist das Üben und Verbessern von Techniken. Traditionell sind sich alle Karatestile sehr
nah, da sie alle die selben Wurzeln haben. Nur in einzelnen Elementen und in der Kata git es Unterschiede, die
aber keine unüberwindbare Barriere darstellen.

Sie waren schon einmal Mitglied in unserem Verein?

Sie waren schon einmal Mitglied unseres Vereins in Ihrer Jugend oder vor langer Zeit. Sie fragen Sich nun, ob Sie auch
wieder bei uns problemlos einsteigen können. Unsere Vereinsleitung kann die verschiedenen Umstände, die zum Abbruch oder Aussetzen führen können, verstehen. Sie sind jeder Zeit herzlich willkommen, kein Austritt wird Ihnen negativ angesehen.
Sport sollte das Leben begleiten, aber er sollte es nicht dominieren.

Einige Wiedereinsteiger sind zum Herz des Vereins geworden, im Vorstand oder sogar Trainer.

Haben Sie Fragen, wenden Sie sich bitte an die Trainer oder die Geschäftsstelle.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Erwachsenen Training

JKA Shotokan Karate für Erwachsene in Berlin

Das Karatetraining für Erwachsene ist für den Breitensport konzipiert. Das bedeutet Karate zur Gesunderhaltung, als Selbstverteidigung und Ausgleichsport zu trainieren. Dabei steht der traditionelle Aspekt des Karate konsequent im Vordergrund. Karate ist Budo.

Jedem steht offen dieses Training zu intensivieren und an Wettkämpfen und Trainingslagern teilzunehmen.

Die fortgeschrittene Gruppe besteht aus Braun- und Schwarzgurten. Mitglieder dieser Gruppe nehmen an nationalen und internationalen Vergleichen und Lehrgängen teil und können eine Trainerausbildung absolvieren, die vom Verein finanziell gestützt wird. Die Mitglieder dieser Gruppe können sich im JKA Headquarters registrieren lassen und erhalten aus Japan eine personalisierte JKA Membership Card und einen internationalen JKA Passport. (Das geht aber auch schon für alle Mitglieder ab Blaugurt)

All Photos: Copyrights beachten. Die Fotos dürfen nicht benutzt werden. (forbitten to use)