JKA-Karate “Kokufu Bunka Karatedo”

JKA-Karate “Kokufu Bunka Karatedo”

Die JKA versteht ihr Karate als pure Form des Shotokan Karate. Unser Karate steht in der Tradition des kokufu bunka karatedo. Das bedeutet, Karate basierent auf der alten Tradition des Japanese Bushido auszuüben.

Dieses Karate wurde von Großmeister Gichin Funakoshi perfektioniert und ist im tieferen Sinne im japanischen Budo verwurzelt. Die Ideen und Betrachtungsweisen von Nakayama Sensei beeinflußten und formten das Shotokan unser heutigen Zeit. Dieses Karate ist die Erklärung und das Training des Karate Funakoshis mit den modernen Mittel der Sportwissenschaften und mit dem Geist des Budo.

“Ling Hung-nien said: The reason why stone does not allow water to penetrate is because it is hard. The reason why porcelain does not allow water to penetrate is because its surface is dense. If a body is hard inside as stone and dense outsite as porcelain, nothing can penetrate him. A crack will permit the entrance of a foreign object. An inch of hollowness will alow that much water to come in.”

Funakoshi Gichin, Karate Do Kyohan, Master Text of the Way of the Empty-Hand, San Diego Caliornia, First Edition Sep. 2005, New Translation by Harumi Suzuki-Johnston, S. 261

Ichi Gekki – Todome Waza

Unser Karate basiert auf dem Gedanken und Geist des Bushido und der Todome Waza (Ippon Waza). Dabei steht nicht der Sport im Vordergrund, sondern die Fähigkeit mit nur einem Schlag den Gegner zu neutralisieren (ichi gekki hisatsu) und einen erhabenen Geist zu formen. Wir handeln nach den Maximen, die uns unser Lehrer Enoeda Sensei vermittelt hat: “Real Karatedo is a fusion of strong mind, strong body and gentle attitude.”

Die Verbindung von Körper und Geist, kann nur durch hartes schier entloses Training der drei Säulen des Karate Kihon, Kata und Kumite erreicht werden. Durch diese Praxis, wachsen unweigerlich Kraft, Spirit und Disziplin. “Man lernt Geduld, Mitgefühl, Treue, Unabhängigkeit, Respekt und Integrität.” (nach den Worten JKA Kaicho Nakahara).